Müssen Gewinne und Bonusse von Sportwetten versteuert werden?

Wer Sportwetten abschließt, tut dies in der Regel mit dem verständlichen Wunsch, diese auch zu gewinnen. Nur gewinnt man in diesem Fall Geld und gewöhnlich hält der Staat die Hand auf und möchte über die Steuer seinen Anteil, wenn die Bürger ihren Besitz mehren. Wettgewinne in der Schweiz werden deshalb versteuert. Wie ist aber ist in Deutschland? Die gleiche Frage stellt sich auch dann, wenn man einen Sportwetten Bonus kassiert bzw. Bonus Bets abschließt, die ein Geldgeschenk enthalten. Muss man diese als Einkünfte einbeziehen und versteuern oder sind sie steuerfrei?
Müssen Gewinne von Sportwetten versteuert werden?
Nein, Gewinne von Sportwetten müssen in Deutschland nicht versteuert werden. Das Gesetz spricht diesbezüglich allerdings nicht von Wetten oder Sportwetten, sondern von Gewinnen aus Glücksspielen. Sportwetten bzw. Wetten im allgemeinen gehören nach der allgemeinen Verkehrsanschauung der deutschen Gerichte zu den Glücksspielen. Dieses Entgegenkommen ist keine ungewohnte Großzügigkeit des deutschen Staats, sondern eine zwingende Folge der Gesetzgebung. In Deutschland dürfen die Ausgaben, die nötig waren, um steuerpflichtige Einnahmen zu erzielen, als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden. Würde man Gewinne von Sportwetten oder sonstigen Glücksspielen steuerlich belasten, so müssten in Deutschland im Gegenzug alle Verluste als Werbungskosten abgesetzt werden können. Der Staat würde deshalb finanziell einen sehr viel größeren Schaden nehmen als wenn er die Gewinne aus Glücksspielen steuerfrei stellt. Bedingung ist allerdings, dass die Gewinne bei einem Sportwetten Anbieter gemacht wurden, der in Europa eine gültige Lizenz hat. Ansonsten gelten die Gewinne als Schwarzeinnahmen und können steuerlich belastet werden.
Muss ein Sportwetten Bonus versteuert werden?
Ungleich schwieriger ist die Frage, ob ein Wettbonus oder eine ähnliche Leistung versteuert werden muss. Denn diese erhält man sicher, wenn man gewisse Bedingungen erfüllt. Rechtlich ist das Thema noch nicht abschließend geklärt, deshalb sei an dieser Stelle mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass sich die Informationen noch ändern können: Derzeit wird ein Sportwetten Bonus überhaupt nur dann steuerpflichtig, wenn man ihn sich auszahlen lässt und zu einer realen Einnahme möchte. Generell steuerfrei sind alle Einnahmen unter 35 Euro pro Monat. Dies gilt als Entgegenkommen und nicht als steuerpflichtiges Geschenk.

Kassiert man einen höheren Wettbonus, wird es schwieriger: Fängt dieser Verluste ab, die durch eine falsche Wette entstanden sind, ist er steuerfrei. Wird er jedoch direkt dem Konto gutgeschrieben und kann entsprechend auch ausgezahlt werden, vergrößert er die Einkünfte und muss versteuert werden.